Mittelaltermarkt rund um die Stadtkirche Geislingen

Mittelaltermarkt rund um die Stadtkirche Geislingen

Taucht ein in das bunte Treiben eines mittelalterlichen Marktes:
Im Schutz der prächtigen Stadtkirche, flankiert von Fachwerkhäusern finden sich Händler ein, die Felle, Seifen oder Gewandung feilbieten. Handwerker gesellen sich dazu, der Schmiedehammer klingt, der Webstuhl rattert, Zinn wird gegossen oder Lederwaren hergestellt. Wo viel Volk zum Markt zusammenkommt, fehlt es auch nicht an Gauklern und Musikanten. Ein Herold gibt Kunde vom Stadtgeschehen und wenn es dunkel wird, kommt der Nachtwächter und führt durch die Gassen. Hungern muss niemand an diesen Tagen, denn typische rustikale Gerichten wie früher kommen auf den Tisch – natürlich auch vegetarisch, denn Fleisch gab es im Mittelalter wahrlich nicht oft.

Kleine Marktbesucher statten sich derweil in der Kinder-Rüstkammer aus, lassen sich schminken oder erproben ihr Geschick an der Armbrust. Kurze Spielszenen lassen derweil am Stadtleben vor 600 Jahren teilhaben. Wen allzu menschliches plagt, kann stilecht einen Mittelalterlokus nutzen. Am Samstagabend um 21.00 Uhr verzaubert dann auch noch eine Feuershow den Kirchplatz.

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden
Skip to content