Prof. Dr. Marc Carel Schurr

Die Geislinger Stadtpfarrkirche und die schwäbische Gotik

Ein Vortrag von Prof. Dr. Marc Carel Schurr

Die Gotik des 14. und 15. Jahrhunderts ist die Blütezeit des Pfarrkirchenbaus im deutschen Südwesten. Der Aufschwung städtischen Lebens führte gerade in den Gebieten des ehemaligen Herzogtums Schwaben zu einem regelrechten Bauboom. Landauf,
landab entstanden neue Pfarrkirchen, deren Architekten die modernsten Designs zu integrieren wussten und die als Highlights der Baukunst ihrer Zeit zu gelten haben. Sie prägen noch heute das Erscheinungsbild der Städte und ziehen mit ihrer oftmals gut erhaltenen Ausstattung zahlreiche Besucher an. Der Vortrag versucht zu zeigen, welche Gründe es für diesen Bauboom gab und welche Prinzipien der künstlerischen Gestaltung der Bauten zugrunde lagen. Vor allem aber soll der Frage nachgegangen werden, wie sich die Geislinger Stadtkirche in das Baugeschehen der Zeit einordnen lässt und wie ihre Architektur kunstgeschichtlich zu verorten ist.

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden
Skip to content